Marinomed Biotech AG berichtet Finanzergebnisse für das 1. Quartal 2021: Umsatzwachstum durch anhaltend starke Nachfrage nach Carragelose-basierten Virusblockern
May 26, 2021
Corporate News

Korneuburg, Österreich, 26. Mai 2021 – Marinomed Biotech AG (VSE:MARI), ein österreichisches, wissenschaftsbasiertes Biotechnologie-Unternehmen mit global vermarkteten Therapeutika aus zwei innovativen proprietären Technologieplattformen, meldete heute starkes Wachstum für das erste Quartal 2021. Der Umsatz von Marinomed hat sich mit 2,2 Mio. € mehr als verdoppelt (Q1 2020: 1,0 Mio. €). Dieser Anstieg resultierte vor allem aus der anhaltenden Nachfrage nach den Carragelose-haltigen Virusblockern des Unternehmens, insbesondere verglichen mit dem präpandemischen Q1 2020.

Anfang 2021 veröffentlichte klinische Daten bestätigten Marinomeds Ergebnisse zur Wirksamkeit der Carragelose-Virusblocker gegen SARS-CoV-2 und unterstützten die Nachfrage nach Carragelose-Produkten während der Pandemie. Aufgrund höherer Forschungs- und Entwicklungs (F&E)-Investitionen in die Technologieplattformen Marinosolv und Carragelose sank, in Einklang mit Marinomeds Planung, das Betriebsergebnis (EBIT) auf ‑1,7 Mio. € (Q1 2020: ‑1,4 Mio. €). Marinomed bestätigt seinen Finanzausblick für das Gesamt-Geschäftsjahr 2021.

„Unsere Ergebnisse für das erste Quartal spiegeln die anhaltend starke Nachfrage nach Carragelose-Produkten, die eine sinnvolle Ergänzung zu bestehenden Pandemie-Präventions-Maßnahmen bieten. Wir haben spannende wissenschaftliche Fortschritte gemacht: Eine multizentrische argentinische Studie hat gezeigt, dass die antivirale Wirkweise von Carragelose in der Lage ist, SARS-CoV-2 zu bekämpfen. Dies gilt, zumindest in vitro, auch für mehrere Corona-Varianten, wie wir gemeinsam mit deutschen Wissenschaftlern im ersten Quartal dieses Jahres zeigen konnten”, sagte Dr. Andreas Grassauer, Chief Executive Officer von Marinomed. „Parallel dazu hat unsere Marinosolv-Plattform relevante Fortschritte gemacht. Neben Carragelose ist Marinosolv ein wichtiger Eckpfeiler unserer Zukunftsstrategie. Die Marinosolv-Technologie ist für Arzneimittelformulierungen breit anwendbar und verbessert Löslichkeit, Bioverfügbarkeit und Wirksamkeit im Vergleich zu herkömmlichen Medikamenten deutlich. Mit unseren aktuellen Entwicklungsprogrammen für allergische, ophthalmologische und gastrointestinale Indikationen hoffen wir, Patienten in Zukunft verbesserte Arzneimittelformulierungen anbieten zu können.”

Pressemeldung (Download)