Marinomed Biotech mit Rekordumsätzen in den ersten neun Monaten 2020 und positivem Ausblick
November 26, 2020
Corporate News

Marinomed Biotech AG (VSE:MARI), ein weltweit agierendes biopharmazeutisches Unternehmen, profitierte in den ersten neun Monaten 2020 von einer dynamischen Nachfrage nach Carragelose®-Produkten. In den ersten drei Quartalen steigerte Marinomed den Umsatz um 53 % auf einen Rekordwert von EUR 5,1 Mio. (1-9/2019: EUR 3,3 Mio.).

„Immer mehr Studien belegen die hohe Wirksamkeit von Carragelose® gegen zahlreiche Arten von respiratorischen Viren. Carragelose® neutralisiert auch das neue SARS-CoV-2 Virus und kann dadurch Zellen vor einer Infektion schützen, wie Labordaten beweisen. Dies möchten wir nun auch in klinischen Studien belegen, um eine sichere und kostengünstige Technologie im Kampf gegen die Pandemie zur Verfügung zu stellen. Unsere Rekordumsätze beweisen, dass sich das Wissen zur hohen Wirksamkeit von Carragelose® am Markt immer mehr durchsetzt“, erläutert Andreas Grassauer, CEO der Marinomed Biotech AG. „Durch vorausschauendes Supply Chain-Management kann Marinomed auch kurzfristige Nachfragesprünge immer schneller bedienen. Darüber hinaus haben die positiven Daten gegen SARS-CoV-2 zu erhöhtem Interesse von internationalen Unternehmen an Vertriebskooperationen geführt.“

 

Neue Studie zum Schutz von Krankenhauspersonal
Marinomed wird die positiven Labordaten auch durch klinische Studien belegen. Dazu soll in Kürze eine klinische Phase-IV-Studie mit Carragelose® an Klinikpersonal, das an COVID-19 erkrankte Patienten versorgt, beginnen. Die Studie soll zeigen, dass eine vorbeugende Behandlung mit Carragelose® die Symptome einer SARS-CoV-2-Infektion und anderer viraler Atemwegserkrankungen verringern kann. „Im Erfolgsfall können wir damit die bisher wenigen vorhandenen Behandlungsmöglichkeiten gegen die verheerende COVID-19-Infektion um eine Option erweitern. Gerade der Schutz von medizinischem Personal ist wichtig, um die Gesundheitssysteme zu stabilisieren“, so Andreas Grassauer weiter.

 

Verbreiterung der Marinosolv®-Plattform
Zugleich hat Marinomed diie Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten für die Technologie-Plattform Marinosolv® vorangetrieben. Die Ergebnisse sind äußerst positiv und haben zu einer Verbreiterung der Pipeline in den Bereichen Atemwege, Augen, Lunge und Magen-Darm geführt. Coronabedingt kommt es jedoch immer wieder zu Verschiebungen im Zeitplan. Mit den neuen Projekten wird Marinomed mittel- bis langfristig neue Märkte erschließen. So hat die Marinosolv®-Plattform bereits Bestätigung durch zahlende Kunden erhalten: In ersten Machbarkeitsstudien konnte mehreren Kunden gezeigt werden, dass sich deren Wirkstoffe in Lösung bringen lassen. Dieser Geschäftsbereich bietet für Marinomed großes Wachstumspotenzial und soll langfristig ausgebaut werden.

 

Rekordumsatz: Anstieg um 53 % auf EUR 5,1 Mio.
Marinomed konnte die Umsatzerlöse in den ersten neun Monaten 2020 um 53 % auf den Rekordwert von EUR 5,1 Mio. steigern (1-9/2019: EUR 3,3 Mio.). Dabei hat sich die Nachfrage nach Carragelose®-Produkten im dritten Quartal weiter beschleunigt. Nach einem Rekordumsatz von EUR 2,3 Mio. im ersten Halbjahr 2020 erzielte Marinomed alleine im dritten Quartal einen Umsatz von 2,8 Mio. Das entspricht einem Zuwachs von 68 % im Vergleich zur Vorjahresperiode. Die Ergebnisentwicklung war weiterhin von hohen Investitionen in Forschung und Entwicklung geprägt. Das Betriebsergebnis (EBIT) konnte dennoch auf EUR -4,3 Mio. (1-9/2019: EUR -5,3 Mio.) verbessert werden. Das Neunmonatsergebnis war mit EUR -4,8 Mio. erwartungsgemäß negativ, nach EUR -6,2 Mio. in der Vorjahresperiode.

 

Positiver Ausblick
Die Auftragslage für das restliche Geschäftsjahr 2020 und für Anfang 2021 ist unverändert sehr gut. Marinomed erwartet daher erneut eine starke Umsatzentwicklung, die von der anhaltend hohen Nachfrage nach Carragelose®-Produkten getragen wird. Marinomed wird zur Ausschöpfung des Potenzials der beiden Plattformen weiter massiv in Forschung und Entwicklung investieren. Das Unternehmen erwartet, das Gesamtjahr 2020 wie prognostiziert mit einem Netto-Verlust abzuschließen und plant, mittelfristig operative Gewinne auszuweisen.

 

Über Marinomed Biotech AG
Marinomed Biotech AG ist ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in Wien und notiert im Prime Market der Wiener Börse. Der Unternehmensfokus liegt auf der Entwicklung innovativer Produkte, die auf patentgeschützten Technologieplattformen basieren. Die Technologieplattform Marinosolv® erhöht die Wirksamkeit von schwer löslichen Wirkstoffen speziell für die Behandlung von sensiblen Organen wie Augen, Nase, Magen-Darm und Lunge. Die Plattform Carragelose® umfasst innovative patentgeschützte Produkte zur Behandlung von viralen Infektionen der Atemwege und kann auch das Risiko einer SARS-CoV-2-Infektion reduzieren. Carragelose® kommt in Nasensprays, Rachensprays und Pastillen zur Anwendung, die mit internationalen Partnern weltweit in mehr als 40 Ländern vertrieben werden. Weiterführende Informationen: https://www.marinomed.com/de/investoren/publikationen.

 

Rückfragehinweis: 

Dr. Eva Prieschl-Grassauer
Chief Scientific Officer, Marinomed
Hovengasse 25, 2100 Korneuburg, Österreich
T +43 2262 90300
E-mail: eva.prieschl@marinomed.com
http://www.marinomed.com

 

Internationale Medienanfragen:                                   
MC Services AG                                                                     
Dr. Brigitte Keller, Julia Hofmann                                    
T +49 89 210228 0                                                                
E-mail: marinomed@mc-services.eu                             

 

Medienanfragen Österreich:
Metrum Communications GmbH
Roland Mayrl
T +43 1 5046987-331
E-Mail: r.mayrl@metrum.at 

 

Disclaimer
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf aktuellen Ansichten, Erwartungen und Prognosen des Managements der Marinomed Biotech AG über zukünftige Ereignisse basieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Ereignisse erheblich von den in diesen Aussagen beschriebenen oder anderweitig ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen abweichen. Die aktuellen Ansichten, Erwartungen und Prognosen des Managements der Marinomed Biotech AG sind durch den Kontext solcher Aussagen oder Wörter wie "antizipieren", "glauben", "schätzen", "erwarten", "beabsichtigen", "planen", "Projekt" und "Ziel" zu erkennen. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten nur zu dem Datum, an dem sie gemacht werden. Marinomed Biotech AG übernimmt keinerlei Verpflichtung, in dieser Pressemitteilung enthaltene zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, zu überprüfen oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Entwicklungen oder aus anderen Gründen.